Die Ausgangslage.

In den Geschäftsräumlichkeiten der Digio GmbH befinden sich täglich unterschiedlich viele Personen. Somit verändert sich die durchschnittliche Raumtemperatur in Abhängigkeit zur Tageszeit und Anzahl Personen.

Die Idee ist, mittels der zur Verfügung stehenden Technik, automatisch die Messwerte zu erfassen, chronologisch aufzubereiten und über eine Webapplikation zu publizieren, damit Mitarbeiter diese Werte online von überall verfolgen können.

Die Konzeption.

Die Temperatur- und Lichtdaten werden in regelmässigen Zeitabständen, ca. alle fünf Minuten, gemessen und über das communitybasierte LoraWAN von The Things Network (TTN) versendet und in Datenbanken persistent gespeichert. Diese Daten werden sodann per REST-Schnittstelle von unserer Webapplikation meteoSTAT aufbereitet und visualisiert.

Systemübersicht homeSTATS

Das Produkt.

Für die Messung dieser Daten verwenden wir einen Arduino Uno Rev3 mit einem Fotowiderstand (GL5528) zur Lichtmessung und ein Temperatursensor (TMP36). Die Datenübertragung über LoraWAN wird mit Draguino LoRa-Shield realisiert. Da zu dieser Zeit noch kein Gateway vom communitybasierten LoRaWAN Anbieter The Things Network in der Nähe zur Verfügung stand, haben wir kurzerhand noch einen Gateway (eui-b827ebfffee95b46) gebaut, um das bestehende LoRa-Netzwerk zu erweitern.

Die übermittelten Daten im TTN Netzwerk, werden in einem TTN Data Container gespeichert, von wo aus diese Sensordaten mit einer Symfony Webapplikation per REST API geladen, aufbereitet und angezeigt werden.