Die Ausgangslage.

Die Digio GmbH ist seit ihrer Gründung bestrebt, ihren Mitarbeitern eine angenehme und produktive Arbeitsumgebung zu bieten, um ein maximales Arbeitsresultat zu erzielen. Nebst moderner Infrastruktur und Arbeitskonzepten ist die Luftqualität massgebend für die Konzentration und Produktivität.

Aus diesem Grund hat die Digio im Rahmen einer Bachelor-Arbeit in Zusammenarbeit mit der ZHAW in diesem Bereich geforscht, Prototypen erstellt und wichtige Erkenntnisse gewonnen: Die Luftqualität ist in den meisten Büros sehr oft nicht optimal oder gar schlecht. Dies hat sehr starke Auswirkungen auf die Arbeitseffizienz und die kognitiven Leistungen der Mitarbeiter.

Die gewonnen Erkenntnisse und Erfahrungen wurden von der Digio weiter verfolgt und daraus entstand das Ambient Projekt. Mittels Design-Thinking Workshops wurde das Problem genauer identifiziert und definiert. Ambient soll die Luftqualität (CO2, VOC, Temperatur & Luftfeuchtigkeit) in einem Büro laufend messen und überwachen sowie bei nicht optimalen Werten entsprechend die Mitarbeiter mit konkreten Aktionen benachrichtigen. Die Lösung soll einfach und schnell installierbar sowie intuitiv benutzbar sein.

Das Vorgehen.

Die Digio GmbH hat von der Marktanalyse, Design-Thinking Workshops, Evaluation von Technologie und Kommunikationskanälen, Konzeption, Design, Implementation bis hin zum Betrieb alle Aufgaben übernommen, koordiniert und umgesetzt.

Hierbei wurde ein agiler Entwicklungsprozess zur Produktentwicklung verfolgt. Nach jedem Feature wurde der Prototyp in unterschiedlichen Umgebungen und Szenarien (Büros, Schulen und Zuhause) getestet und erweitert. Durch kleine Iterationen und stetiger Verbesserung der Applikation wurde somit ein marktfähiges Produkt entworfen.

Durch die agile Vorgehensweise konnte die Digio innert Kürze eine produktive Applikation entwickeln. Mittels Erfahrungsberichten aus dem Beta-Testing wurde die Applikation stetig verbessert und in unterschiedlichsten Situationen und Anwendungsbereichen getestet.

Die Lösung.

Als Technologie für die Übermittlung von gemessenen Daten wurde das LoRaWAN der Swisscom gewählt, da dieses durch die hohe Reichweite und den energiesparenden Eigenschaften für diesen Einsatz optimal ist. Die DecentLab GmbH bietet hierzu das passende Gerät, welches ausschlaggebende Werte wie Kohlendioxid (CO2), Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, flüchtige organische Stoffe (volatile organic compounds, kurz VOC) und Lichtintensität misst und über Swisscoms LoRaWAN zu unserem Applikations-Server schickt. Der Applikation-Server bereitet dann die Daten entsprechend auf und exponiert diese über eine REST-Schnittstelle für Client-Applikationen.

Systemübersicht Ambient

Mittels einer intuitiv bedienbaren Web-Applikation können einzelne Räume oder ganze Häuser überwacht und konfiguriert werden. Nebst der Analyse der Sensordaten werden Benutzer über die unterschiedlichen Auswirkungen der Luftqualität aufgeklärt sowie aufgefordert, die Fenster zu öffnen oder entsprechende Massnahmen zur Verbesserung einzuleiten. Zusätzlich können neben den aktuellen Echtzeitdaten auch historische Werte grafisch angezeigt werden.

Benutzer die keinen Ambient Account haben, können über einen QR-Code die Luftqualität in einem Raum einsehen. Eine einfache Installation und Konfiguration der Geräte runden das Produkt ab.

Das Produkt.

Ambient wurde aus dem Bedürfnis zur Verbesserung der Luftqualität in Office, Schule oder Zuhause entwickelt. Das Produkt kann innerhalb weniger Minuten in einem Raum installiert und aktiviert werden.